Sonnenberger Straße 20a
65193 Wiesbaden
Germany

T +49 611 988 9696 info@bushlegends.com

Tanzania

Tanzania ist bekannt für die spektakuläre jährliche ‚Great Migration‘ tausender Zebras und Gnus, die sich im Serengeti Nationalpark beobachten lässt. Auch andere Teile des Landes bieten sensationelle Erlebnisse, wie zum Beispiel die Mahale Mountains mit ihren Schimpansen oder der Kilimanjaro mit einer Besteigung des größten Bergmassivs in Afrika. Das traumhafte Inselparadies Zanzibar mit dem Charme aus ‚1001 Nacht‘ zieht nicht nur Hochzeitsreisende an.

Warum Tanzania - Was Sie erwartet

Serengeti Nationalpark

Zwischen dem Victoria See und dem Ngorongoro Hochland erstreckt sich einer der bekanntesten Nationalparks in Afrika, die Serengeti. Diese ist vor allem bekannt aufgrund der großen Tierwanderung, die hier saisonal stattfindet. Etwa 3 Millionen Gnus und Zebras nehmen an dieser ‚Great Migration‘ durch die Serengeti und die Masai Mara teil, immer auf der Suche nach Wasser und grünem Gras - ein beeindruckendes Schauspiel!

Mahale Mountains

Im Mahale Nationalpark ist die weltweit größte Schimpansen Population beheimatet. Da der Nationalpark nicht mit dem Auto erreichbar ist, fliegen Sie direkt mit dem Kleinflugzeug an den Lake Tanganyika. Die Mahale Berge mit riesigen Regenwäldern erheben sich bis auf fast 2.500 m Höhe östlich des Sees. Wenn Sie hier auf einer Dhow sitzen, wird Ihnen ganz sicher bewusst, dass es nur wenigen Reisenden ermöglicht ist, die Einzigartigkeit dieses Gebietes mit eigenen Augen sehen zu können. Mahale beheimatet außer den Schimpansen auch noch verschiedene Arten von Meerkatzen, Affen sowie viele seltene Vogelarten.

Selous Wildreservat

Das enorm große Selous Wildreservat im Süden des Landes umfasst mit seinen über 50.000 km² etwa 5% des Staatsgebiets von Tanzania. Als Teil des UNESCO Weltnaturerbes ist es das größte kontrollierte Wildschutzgebiet in Afrika. Hier haben Sie die Möglichkeit, Safari abseits der bekannten Touristenpfade zu entdecken. Vielleicht erspähen Sie sogar einen der vom Aussterben bedrohten afrikanischen Wildhunde, die regelmäßig rund um den Lake Tagalala zu finden sind.

Zanzibar

Der Zanzibar Archipel beinhaltet mehrere kleine Inseln und befindet sich an der Küste Tanzanias, unweit der Stadt Dar es Salaam. Entdecken Sie dieses Inselparadies - Palmen und lange weiße Sandstrände soweit das Auge reicht. Hier gibt es zudem eine Vielzahl weiterer Eindrücke zu gewinnen, zum Beispiel während einer Tour zu einer der Gewürzplantagen oder entdecken Sie den Charme der historischen Hafenstadt Stonetown.

Besonderheiten

In Chem Chem haben Sie die Möglichkeit, das ‚Slow Safari‘ Konzept kennenzulernen. Hierbei geht es darum, den ursprünglichen Charakter der Safari wahrzunehmen. Es steht nicht im Vordergrund, möglichst schnell möglichst viele Tiere zu sehen. Stattdessen gehen Sie mit ausgebildeten Guides auf Walking Safari, lernen, Spuren zu deuten und haben dabei vielleicht auch das Glück, Giraffen von ganz nah bestaunen oder die Flamingos in einzigartiger Szenerie beobachten zu können.

Nahe der Grenze zu Kenya erhebt sich das ‚Dach Afrikas‘, der Kilimanjaro. Er ist mit einer stattlichen Höhe von 5.895 m Afrikas höchstes Bergmassiv. Für eine Besteigung des Gipfels müssten Sie etwa 1 Woche einplanen und grundsätzliche Fitness mitbringen.

Wussten Sie, dass…

der Lake Tanganyika im Mahale Nationalpark der sechstgrößte und zweittiefste See der Erde ist? Mit 18.880 km³ Volumen hat er das größte Aufkommen an Süßwasser in Afrika. Weltweit wird er lediglich vom Baikalsee in Russland überboten. Erfreuen Sie sich nach einer Wanderung zu den Schimpansen an einer romantischen Bootsfahrt auf einer traditionellen Dhow mit einem erfrischenden Glas Wein.

Mein Geheimtipp

Besonders beeindruckend finde ich das Selous Wildreservat, welches eine einzigartige Fluss- und Seenlandschaft sowie ursprüngliche und wunderschöne Wildnis mit Akazienbäumen und Palmenhainen bietet. Eine Bootsfahrt auf dem Rufiji River mit seinen angrenzenden Seen zum Sonnenuntergang sowie meine erste Sichtung von Wildhunden im Selous Wildreservat sind mir bis heute in bester Erinnerung geblieben.

Touren

Wünschen Sie nach Ihrer Safari noch einen Strandaufenthalt zum Entspannen? Dann bietet sich Zanzibar oder eine der kleineren Inseln ganz hervorragend dafür an. Würden Sie nach Ihrer Safari doch lieber Golf spielen? Dann interessiert es Sie bestimmt, dass am Fuße des Kilimanjaro ein wunderbarer 18-Loch Golfplatz eröffnet hat und es direkt auf dem Golfplatz auch eine ganz hervorragende Villa gibt, in der Sie auch mit größerer Familie ganz bequem unterkommen.

Lassen Sie sich HIER oder auch HIER inspirieren. Wir rufen Sie gern für die Absprache Ihrer individuellen Vorstellungen an und freuen uns, Ihr professioneller Partner für die Organisation Ihres Reisearrangements nach Afrika sein zu dürfen.

Über Tanzania

Offizieller Name: Jamhuri ya Muungano wa Tanzania (Swahili); Vereinigte Republik Tanzania
Währung: 1 Shilling (TZS) = 100 Cents
Hauptstadt: Dodoma
Landesfläche: 883.749 km2 (Weltrang 32), davon 35% Wald und Buschland, 5% Ackerland, 38% Wiesen und Weiden
Ausdehnung: West-Ost: 1.100 km, Nord-Süd.: 1.200 km
Bevölkerung: 32,79 Mio.
Offizielle Sprache: Swahili, Englisch
Größte Städte: Dar es Salaam (1.360.850), Mwanza (223.013), Dodoma (203.833), Tanga (187.155), Zanzibar (157.634)
Klima:

Grundsätzlich kann Tanzania das ganze Jahr bereist werden. Zu beachten ist die große Regenzeit im April und Mai und je nach Reiseziel im Land auch die kleine Regenzeit im November. Die trockenen Wintermonate Juni bis Oktober bieten sich als beste Reisezeit an. Auch zwischen Januar und März lässt sich das Land sehr gut bereisen. Während der Regenzeiten ist zu beachten, dass die Vegetation sehr grün und üppig ist, die Tiere sind aufgrund ausreichender Wasserquellen nicht ganz so einfach aufzuspüren und die Fahrten auf den unbefestigten Straßen könnten abenteuerlich werden. Durchschnittstemperaturen betragen zwischen Juni und Oktober 22°C, zwischen Januar und März 26°C und in den übrigen Monaten 23°C. Tropisch und heiß an der Küste. In den lokalen Wintermonaten wird es nachts besonders in den höher gelegenen Gebieten sehr kalt.



 

Mwiba Lodge
Mwiba Private Game Reserve, Serengeti Nationalpark, Tanzania

www.legendaryexpeditions.com

Mwiba Lodge ist inmitten einer anmutenden Landschaft im privaten Mwiba Wildreservat gelegen. Dieses grenzt miteiner Größe von etwa 20.600 ha an das Ngorongoro Schutzgebiet im Süden des Serengeti Nationalparks. Das private Wildreservat ist Teil des Serengeti Ökosystems und etwa 40 km südwestlich von Ndutu gelegen. Zahlreiche Frischwasserquellen entspringen hier. Die Szenerie beeindruckt mit wunderschönen Schirmakazien.

Umgeben von massiven Steingebilden, alten Akazien und Korallenbäumen liegt die Lodge mit Blick über eine felsige Schlucht am Arugusinyai Fluss. 8 komfortable Suiten bieten eine warme, gemütliche Atmosphäre und passen sich perfekt der Umgebung an. Über hölzerne Stege sind die Suiten mit dem Haupthaus verbunden. Zwei dieser Suiten können mit je zwei identischen Zimmern als Family Unit genutzt werden. Die Verbindung erfolgt außen über die Terrasse und ist so gehalten, dass beide Zimmer jeweils auch unabhängig voneinander genutzt werden könnten.

Die Lodge bietet ein oberes Deck mit Essbereich, einer Bar und zwei Lounges, wovon eine an einer Feuerstelle gelegen ist. Das untere Deck ist mit einem Swimming Pool ausgestattet, welcher auf einem felsigen Vorsprung erbaut wurde. Von hier aus können Sie mit etwas Glück Wildtiere an den natürlichen Quellen beobachten. Ein Fitnessraum, Weinkeller sowie eine Bibliothek gehören ebenfalls zu den Annehmlichkeiten der Lodge. Ausgebildete Therapeuten bieten Massagen an, welche in der Suite wahrgenommen werden können.

In Mwiba können Sie Tages- und Nachtpirschfahrten unternehmen, welche jeweils von professionellen Guides geführt sind. Ebenso sind geführte Pirschwanderungen und Sundowner möglich. Die Ausfahrten in Mwiba sind grundsätzlich von Haus aus in privaten Safarifahrzeugen mit professionellem Guide vorgesehen, was bedeutet, dass Sie Ihren Tagesablauf sehr flexibel mit Ihrem Guide bestimmen können. Kulturelle Aktivitäten schließen authentische Erfahrungen bei lokalen Stämmen in der Umgebung ein, wie zum Beispiel bei den Hadzabe oder den Datoga.

Chem Chem Safari Lodge
Chem Chem Wildlife Reserve, Tanzania

www.chemchemsafari.com

Chem Chem Safari Lodge befindet sich in einem privaten, etwa 16.000 ha großen Wildschutzgebiet, welches sich zwischen den weiten Ebenen des Tarangire und Lake Manyara Nationalparks befindet. In diesem Gebiet wandern die Wildtiere im so genannten Korridor zwischen diesen beiden Nationalparks. Die Lodge ist von einem Palmenhain umgeben und bietet herrliche Ausblicke auf den westlichen Teil des Großen Grabenbruchs. Das Gebiet ist zudem ein hervorragender Ausgangspunkt für ausgedehnte Wanderungen in der Wildnis.

Äußerst komfortabel fügen sich 8 Zeltsuiten perfekt in ihre Umgebung ein. Jede Suite bietet ein Schlafzimmer, Lesebereich, en-suite Badezimmer, Außendusche sowie eine private Terrasse. Eines der Zelte ist eine Familieneinheit, welche aus zwei en-suite Zeltsuiten besteht. Diese sind über einen etwa 1,5 m langen Holzsteg miteinander verbunden. Das zweite Zelt bietet Platz für zwei Kinder. Das Interieur der Suiten ist klassisch chic und verbindet Elemente wie dunkles Holz, Erdfarben und natürliche Stoffe. Die Lodge bietet diskreten und persönlichen Service mit absoluter Aufmerksamkeit zum Detail. Des Weiteren verfügt Chem Chem über eine Lounge, Bibliothek, ein Sonnendeck, Swimming Pool und Spa.

Erkunden Sie das private Chem Chem Wildschutzgebiet während geführter Pirschwanderungen mit Ihrem Guide und einem Maasai und lernen Sie über die kleinen Schönheiten im Busch. Private Picknicks oder Sundowner am ausgetrockneten Seebett des Lake Manyara sind besonders beeindruckend. Von etwa Juni bis Februar lassen sich in der Regel auch Flamingos wunderbar beobachten. Im Chem Chem Amani Spa können Sie während optionaler Massagen unter Verwendung natürlicher Produkte wunderbar entspannen. Während eines Aufenthalts in Chem Chem lässt sich optional auch der Tarangire Nationalpark während eines Ausfluges mit Picknick erkunden.

Greystoke Camp
Mahale Mountains, Tanzania

www.greystoke-mahale.com

An einem weiten, goldenen Sandstrand entlang der Ostküste des Lake Tanganyika und im Schutz des dichten Regenwaldes der Mahale Mountains ist das kleine Naturschutzgebiet Greystoke Mahale gelegen. Der richtige Ort für alle diejenigen, die während ihrer Urlaubstage so richtig in ein Paradies ‚entfliehen’ möchten! Die Berge hinter dem Camp erreichen Höhen bis 2.500 m, die westlichen Ausläufer sind mit reichen halbtropischen Galeriewäldern ausgestattet. Es gibt keine Straßen im Umkreis von 60 km. Trotz einiger Schotterpisten ist die Anreise nur per privatem Charterflug und anschließendem Bootstransfer möglich.

Greystoke Camp bietet exklusive Unterbringung in nur 6 geräumigen Zelthäusern mit reedgedeckten Dächern. Alle Zelte sind so zwischen den Palmen und am Strand aufgebaut, dass jedem seine Privatsphäre geboten ist mit Blick auf den See. In den Zelten finden Sie stilvoll angeordnete afrikanische Materialien. Die Badezimmer befinden sich jeweils direkt hinter jedem Zelt in lokalem Design mit Spültoilette und Buschdusche sowie fließend kaltem und warmem Wasser.

Mahale ist das zu Hause der weltweit größten bekannten Schimpansenpopulation. Greystoke Mahale befindet sich in Fußmarsch Entfernung zu der 60 Schimpansen starken ‚M Gruppe‘, derzeit die einzige habituierte Schimpansengruppe in Mahale. Damit zählt Mahale derzeit als das weltbeste Gebiet für Studien an den nahen Verwandten der Menschen. Greystoke Camp ist ein perfekter Ort zum Ausspannen und Relaxen.

Chada Camp
Katavi Nationalpark, Tanzania

www.chada-katavi.com

Chada Camp ist ein kleines, persönlich geführtes und authentisches Camp im sehr ursprünglichen Katavi Nationalpark. 6 geräumige Hauszelte ganz á la Hemingways, welche an die romantischen Safaritage erinnern und einen wunderschönen Ausblick auf die Ebenen des traumhaft schönen Katavi Nationalparks ermöglichen, bieten Ihnen Unterbringung. Das Bad befindet sich in einem separaten Zelt gleich neben dem Schlafzelt. Eine Buschdusche sorgt für authentisches Safarigefühl. Alles zusammen verspricht eine authentische und traditionelle Safari Erfahrung mit Stil.

Abwechslungsreiche Tage erwarten Sie im Katavi Nationalpark, einem sehr beeindruckenden Nationalpark mit großartigem Wildleben. Elefanten beeindrucken, mit etwas Glück sehen Sie Löwenrudel und häufig können die grazilen Giraffen beobachtet werden. Die sehr hohe Population der Flusspferde und die riesig großen Krokodile imponieren. Folgen Sie den Flussläufen, die sich durch die Tamarind Wälder in Katavi winden auf der Suche nach den seltenen Sable Antilopen und die größte der Antilopen, die Eland Antilopen, die hier zu Hause sind. Am Abend überraschen romantische Kerzenscheindinner im Camp.

Faru Faru Lodge
Singita Grumeti Reservat, Serengeti Nationalpark, Tanzania

www.singita.com

Im Singita Grumeti Reservat, das annähernd der Größe des Masai Mara Wildreservates entspricht, erwartet Sie eine einzigartige und wildreiche Landschaft, in der Sie kaum anderen Reisenden begegnen. Genießen Sie die Abgeschiedenheit, Ruhe und atemberaubende Landschaft.

Faru Faru Lodge befindet sich im Singita Grumeti Reservat im westlichen Korridor des Serengeti Nationalparks und verfügt über 9 komfortable Suiten, inklusive 1 Familiensuite und 1 Villa Suite. Die Familiensuite verfügt über ein großes en-suite Schlafzimmer für die Eltern und ein kleineres en-suite Schlafzimmer für die Kinder. Die Villa Suite verfügt über zwei identische en-suite Schlafzimmer und eine geräumige Lounge sowie einen gemeinsamen Essbereich. Die Villa Suite eignet sich hervorragend für Familien oder befreundete Paare und bietet genügend Raum und Privatsphäre für vier Erwachsene.

Motivierte und professionelle Guides begleiten Sie auf Tages- und Nachtpirschfahrten im offenen Safarifahrzeug oder unternehmen geführte Fußsafaris entlang des Grumeti Flusses mit Ihnen. Erfahrene Reiter können auf dem Rücken von reinrassigen und warmblütigen Pferden die Weiten des afrikanischen Busches entdecken. Sind Ihre Tierbeobachtungsfahrten beendet, können Sie sich im hauseigenen Spa verwöhnen lassen.

Siringit Kilimanjaro Golf Safari Retreat
Kilimanjaro Golf and Wildlife Estate, Arusha, Tanzania

www.siringit.com

Siringit befindet sich auf dem Kilimanjaro Golf and Wildlife Estate südöstlich von Arusha. In Siringit erstreckt sich vor Ihnen die Afrikanische Savanne am Fuße des Kilimanjaro. ‚Siringit‘ bedeutet in der Sprache der Maasai ‚endlose Weite‘. Dieser Name geht einher mit der Umgebung des Retreats, weite Savannen, endlos scheinende Grasflächen und bewaldete Hügel und Berge im Hintergrund.

Die geschmackvoll ausgestattete Villa bietet Unterbringung in 6 Schlafzimmern und kann ausschließlich auf exklusiver Basis gebucht werden. Jedes Schlafzimmer hat ein en-suite Badezimmer. Davon sind jeweils zwei Schlafzimmer im Erdgeschoss sowie zwei Schlafzimmer im ersten Stock mit einer Verbindungstür intern verbunden. Die Villa bietet zudem ein geräumiges und wunderschönes Wohnzimmer, ein Esszimmer sowie eine Terrasse mit Swimming Pool. Umgeben von üppigen Gärten blicken die Zimmer der Villa in die Savanne. Mit etwas Glück zeigen sich am Nachmittag sowohl Mount Meru wie auch der Kilimanjaro mit seinen schneebedeckten Gipfeln.

Die mehrfach ausgezeichneten Köche des Hauses servieren Gerichte mit Fokus auf saisonalen Gerichten unter Verwendung frischer, lokaler Zutaten. Ein freundliches und aufmerksames Team von Haushältern kümmert sich um das Wohlbefinden der Gäste.

Optionale Aktivitäten schließen geführte Fußsafaris, Fahrradtouren und Ausritte zu Pferd ein. Da Siringit auf einem Golf Anwesen gelegen ist, bietet es sich ebenso an, eine Runde Golf auf dem 18-Loch Championship Golfplatz zu spielen.

Mnemba Island Lodge
Exklusive Insel östlich vor Zanzibar, Tanzania

www.andbeyondafrica.com

Mnemba Island Lodge befindet sich auf der gleichnamigen Privatinsel etwa 5 km nordöstlich von Zanzibar im azurblauen Indischen Ozean. Umgeben von einem Atoll mit atemberaubenden Korallenriffen bietet es einige der aufregendsten Tauchgebiete in Afrika. Mnemba ist als romantische Insel mit viel Privatsphäre bekannt und bietet rustikale Exklusivität am Indischen Ozean, den sogenannten ‚Barfuß Luxus‘.

Das Zanzibar Archipel und seine Gewürzinseln wurden von den arabischen Händlern im 8. Jahrhundert entdeckt. Noch heute kann man in der Romantik der vergangenen Tage schwelgen und entlang des Horizonts gleitende traditionelle arabische Segelboote, die sogenannten Dhows, beobachten. Sie können sich während Ihres Aufenthalts am weißen, weichen Sandstrand erholen oder im unwiderstehlichen Ozeanwasser schwimmen. Frische Früchte und Fisch sind täglich im Angebot. Romantische Kerzenscheindinner am Sandstrand runden den Tag ab.

Handgewebte, traditionelle Zanzibar Palmenmatten wurden zum Bau der abgeschiedenen geräumigen Bandas genutzt. Jede der 10 Bandas hat eine geräumige Veranda und ist im Schatten des tropischen Strandwaldes versteckt – immer mit Blick auf die schönen Strände der Insel. Ein mit Palmen bedeckter Weg führt zu den en-suite Badezimmern mit Dusche und Waschbecken. Die Bandas sind komfortabel, dennoch rustikal und mit Deckenventilator gebaut.

Die Architektur der Lodge bietet ‚barefoot luxury‘ und Privatsphäre, wie man es in Afrika kein zweites Mal kennt. Die mit Reet gedeckten Dining und Bar Räumlichkeiten bieten wunderschöne offene Aussichten auf den Strand und die spektakulären Korallenriffe.

Für die Aktiven ist eine Auswahl an Wasseraktivitäten im Angebot eingeschlossen wie Schnorcheln, Kajakfahrten, Windsurfen und Fliegenfischen. Für Padi Tauchscheinbesitzer sind zwei Tauchgänge pro Tag im Arrangement eingeschlossen. Optional können Tauchstunden wahrgenommen werden für diejenigen, die keinen Tauchschein besitzen.

Mnemba wurde von Conde Nast als eine der drei romantischsten Ozeandestinationen der Welt ausgezeichnet.


© 2017 Bush Legends | Impressum | Kontakt | Datenschutz | AGB