Bush Legends Bush Legends

Chem Chem – Das Konzept der Slow Safari

Inmitten der Wildnis in Tanzania liegt das Chem Chem Wildreservat zwischen dem Tarangire National Park und dem Lake Manyara. Abgeschieden in der bildhübschen Szenerie des Wildgebietes liegen die drei Unterkünfte Chem Chem Safari Lodge, Little Chem Chem und Forest Chem Chem Camp. Von der Dachterrasse des Hauptgebäudes der Chem Chem Safari Lodge ist ein beeindruckender Blick auf den Lake Manyara möglich. Im Schatten der Bäume versteckt sich ein charmanter Swimming Pool, der von den Gästen der acht abgelegenen Luxuszelte genutzt wird.

Rustikaler aber nicht weniger komfortabel mutet das Little Chem Chem an. Das luxuriöse Camp bietet authentische Atmosphäre und besteht aus 6 Hauszelten. Darunter befindet sich auch ein Familienzelt, in welchem Familien in zwei separaten en-suite Schlafräumen mit interner Verbindung sicher untergebracht sind. Für Mehrgenerationen Reisen und kleinere Gruppen operiert das Forest Chem Chem auf exklusiver Basis und bietet Ihnen somit den Luxus vollkommener Privatsphäre.

Embrace your journey as a lifestyle

Hier in dieser träumerischen und naturnahen Umgebung entstand eine wunderbare, neuartige Form der Safari: die Slow Safari.
Das Konzept dahinter „embrace your journey as a lifestyle“ meint: genießen Sie eine Safari, die mehr als nur viele Tierbeobachtungen bietet, sondern durch unvergleichliche Momente Ihnen darüber hinaus die Magie und Besonderheit des Busches näherbringt.

Während einer Slow Safari erleben Sie Afrika in aller Natürlichkeit, Rauheit und mit spezieller Authentizität. Ohne jeglichen Zeitdruck fühlen Sie wie all der Stress verpufft und schaffen bewusst eine Entschleunigung in der afrikanischen Wildnis.

Der unvergleichliche Charakter der Slow Safari lässt Sie aufhorchen, innehalten und verleiht Ihnen eine veränderte Blickweise auf die afrikanische Tier- und Pflanzenwelt.

Besondere Erfahrungen in der afrikanischen Wildnis

Anstatt an den kleinen Raum eines 4×4 Fahrzeuges gebunden zu sein, erleben Sie Afrika und seine Natur mit all Ihren Sinnen: Sie berühren, riechen, schmecken den afrikanischen Busch und beginnen ihn mit völlig anderen Augen zu sehen.

Nicht die krampfhafte Sichtung der sogenannten ‚Big 5‘ steht hier im Vordergrund, sondern das, was Sie selbst auf Ihrer Safari erleben, erfahren und fühlen. Bei diesem Safari Konzept geht es nicht um das kurzweilige Adrenalin beim Anblick eines Löwen, sondern um den langanhaltenden Augenblick, die tiefgreifenden Erinnerungen an das, was Sie während Ihrer Zeit in der afrikanischen Wildnis erleben.

Absolute Freiheit den Tag so zu planen, wie es Ihnen gerade gefällt

Während Ihres Safari Aufenthalts gewähren Ihnen Ihre Gastgeber größtmögliche Freiheit, um Ihren Urlaub so zu gestalten, wie es Ihnen am besten gefällt. Ob Sie Ihre Tage ruhig planen, die Umgebung rund um Ihre Unterkunft erkunden und sich voll der Entspannung hingeben oder ob Sie Ihre Tage mit spannenden Ereignissen füllen und zum Beispiel auf Entdeckungstour in den Tarangire Nationalpark oder eine Maasai Siedlung fahren, die Wahl liegt bei Ihnen!

Die Slow Safaris von Chem Chem werden auf unterschiedliche Weise organisiert. Vor allem gehören Walking Safaris mit einem professionellen Guide zum Portfolio des besonderen Programmes. Dabei lernen Sie die afrikanische Natur- und Tierwelt wertzuschätzen: Sie lernen das Erkennen und Lesen von Tierspuren, picknicken an naturbelassenen Stellen, erleben kulturelle Begegnungen in den Maasai Dörfern, essen zu Abend unter dem Sternenhimmel oder genießen einfach nur das Hier und Jetzt bei einem Glas Rotwein an einer besonderen Feuerstelle oder auf der Dachterrasse mit einem himmlischen Blick auf den Lake Manyara.

Ein nachhaltiges und soziales Konzept

Doch nicht nur das Gasterlebnis trägt zum besonderen Ambiente des Chem Chem Wildreservats bei. Die beiden Besitzer und Gründer des Wildschutzgebietes Fabia und Nicolas verfolgen mit ihrem Unternehmen ein ganzheitliches Konzept, welches sowohl die lokale Bevölkerung als auch das Wildleben der Region umfasst.

Das private Wildschutzgebiet schließt einen alten, ursprünglichen Wildkorridor zwischen dem Tarangire Nationalpark und dem Lake Manyara. Dadurch ist es vor allem den Elefanten in der Region wieder möglich, ihre alten Wanderrouten wiederaufzunehmen, die sich bis hin zum Serengeti Nationalpark erstrecken. Durch die Förderung des lokalen Wildlebens ist die Flora und Fauna wiederaufgeblüht.

Doch nicht nur der Schutz der Wildtiere liegt Chem Chem Safari am Herzen. Auch die Verbesserung der Lebensbedingungen der lokalen Bevölkerung wird von Chem Chem gefördert. Viele Einheimische der Region haben in Chem Chem Safaris ihren Arbeitgeber gefunden. Darüber hinaus fördert Chem Chem soziale Projekte wie eine Schule vor Ort. Auch die Inklusion der lokalen Bevölkerung in den Schutz der Tiere ist ein Teil des Konzepts, das den Menschen den Wert der sie umgebenden Natur näherbringen soll.

Wir raten eine Slow Safari gerade jenen Afrikainteressierten, die nicht nur Abenteuer und Sightseeing planen, sondern, die auf eine spezielle, unvergleichliche und unvergessliche Weise Afrika und seine Wildnis kennenlernen wollen.


Gerne unterstützen wir Sie bei der Planung Ihrer Slow Safari und allen weiteren Arrangements Ihrer Afrika Reise. Als Reiseveranstalter für besonders stilvolle und anspruchsvolle Reisen, sind Sie bei uns in professionellen Händen.

Sie möchten noch mehr über Reisen ins südliche und östliche Afrika erfahren? Auf unserem Blog veröffentlichen wir spannende Beiträge rund ums Reisen.

Post teilen :

Weitere Beiträge

CORONA AKTUELL | Danke für Ihre Wertschätzung! WEITERLESEN
+